Thomas Fischer's Weblog

Life, Linux, LaTeX

Mounting devices in KDE without Konqueror, Dolphin, or digiKam …

leave a comment »

KDE 4 has this nice plasma widget called ‘device notifier’, which shows attached devices such as USB flash drives, CD/DVD drives, or digital cameras.

Device Notifier

Device Notifier

Clicking on this icon shows all attached devices, in my example it is a single USB flash drive named ‘256MThFisch’.

Device Notifier plasma widget

Device Notifier plasma widget

Clicking on such a device brings up a list of possible actions, e.g. to browse the files with Dolphin or Konqueror, downloading all photos with digiKam, or playing music titles with Amarok.

List of actions with device

List of actions with device

Well, this is quite nice for users relying on KDE software only. But what happens if you are a power-user, using terminals such as Konsole? Whenever you want to mount a device, you have to start an application such as Dolphin, Konqueror, or digiKam even if you do not want to use it …

Adding your own Action for Mounting

As KDE4 is very configurable, you can improve this situation. In the System Settings you can configure which action are available when a storage medium becomes available. Here, we are going to add our own action which ‘just’ mounts a device.

System Settings - Advanced

System Settings - Advanced


Configuration of Actions for Devices

Configuration of Actions for Devices

To add you own action, click on the ‘Add’ button and enter a name for the new action, such as ‘Mount’.

Adding a new action

Adding a new action

In this new action, you can an icon which resembles that action of mounting. In my case, I chose emblem-mounted.png from the emblems directory in the Oxygen icon set. For the command to execute, you can enter any command you like. If you want to see no feedback, use /bin/true. In my example, I used /usr/bin/kdialog --msgbox to get a message box showing a confirmation once the mount process is complete.

Next time you plug in an USB drive, a new option will show up to ‘just’ mount you device without starting any bloated application.

List of actions, 'just mount' option included

List of actions, 'just mount' option included

Once you activate the ‘Mount’ option, it takes 1-2 seconds and a message box pops up confirming the mount operation. The device is read to use in any application.

Message box

Message box

Current Issues

The current approach has some minor issues which may get addressed in later improvements:

  • Cases where the mounting operation fails are not handled
  • The message box does not show the devices name, type or mount point

Still, good luck with testing this ‘hack’ ­čÖé

Written by Thomas Fischer

November 9, 2009 at 22:43

Posted in KDE, Linux

Tagged with , , , , , , ,

Reiten auf Islandpferden

with one comment

Vor zwei Wochen war ich mit Freundin und Bekannten auf einer Reittour mit Islandpferden. Wie auf Wikipedia beschrieben und was ich auch best├Ątigen kann, sind diese Pferde sch├Ân ruhig, nicht zu gro├č und lassen sich auch ohne Erfahrung reiten.

An besagtem Reitsonntag sind wir zu viert nach Kyrkekvarn zu einem Reithof gefahren und haben eine 2-Stunden-Tour gebucht. Am Stall angekommen, mussten wir uns erstmal Ausr├╝stung (Helm) aus dem Lager aussuchen und vor dem Tor aufstellen. Von einer der Tourleiterinnen wurde uns der Umgang mit Pferden erkl├Ąrt, wie man Sattel und Saum einstellt und auf das Pferd auf- und absteigt. Jeder von uns wurde zu einem passenden Pferd im Stall eingeteilt und durfte es nach drau├čen f├╝hren. Nachdem alle aufgestiegen und alle Gurte ├╝berpr├╝ft waren, durften wir zum “Aufw├Ąrmen” in einer kleinen Koppel im Kreis reiten um etwas Gef├╝hl f├╝r das Tier zu bekommen.

Danach ging es los in die Berge. Zwischendurch wurde immer wieder Halt gemacht, um einige Dinge zu erkl├Ąren, z.B. die Gangarten. Eine Besonderheit von Islandpferden ist ihre F├Ąhigkeit zum T├Âlt, eine Gangart, die einen ruhigen Ritt erlauben soll. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das bei mir so richtig funktioniert hat, bin trotzdem gut durchgesch├╝ttelt worden… ­čśë

Da die gesamte Reittruppe aus ca. 15ÔÇô20 Leute bestand, sind wir als eine lange Kette geritten. Mein Pferd (ÔÇ×BlakkurÔÇť) kannte die Ausflugsroute schon sehr gut und ist praktisch ohne Lenken der Strecke gefolgt. Auf den Strecken, wo wir galoppieren durften, ist das Pferd von alleine losgerannt.

Etwa auf halber Strecke wurde Rast eingelegt mit Tee/Kaffee und belegten Broten. F├╝r die Pferde gab es Kn├Ąckebrot. Danach wurde die Gruppe in eine “langsame” und eine “schnelle” H├Ąlfte aufgeteilt. Als Anf├Ąnger sollte ich in der langsamen Gruppe bleiben, aber mein Pferd wollte unbedingt bei der schnellen Gruppe (zuerst weitergeritten) dabei sein. Nur mit kr├Ąftigen Zerren lie├č es sich zum Warten ├╝berreden.

Auf dem R├╝ckweg, ├╝berwiegend bergab, hatte man einen sch├Ânen ├ťberblick ├╝ber die Umgebung, trotz des leichten Regens, der dann einsetzte. Zur├╝ck am Stall mussten die Pferde versorgt, Zaumzeug abgemacht, gereinigt und ins Lager gebracht werden. Mit dem Wetter hatten wir insgesamt Gl├╝ck, erst auf der R├╝ckfahrt setzte der Wolkenbruch ein.

Insgesamt ein sch├Âner Ausflug, kann ich jedem Schweden-Touristen w├Ąrmstens empfehlen.

Unten die Karte zeigt meinen GPS-Trace von der Reittour. Leider habe ich das Ger├Ąt erst ab der Rast eingeschaltet, daher fehlt die erste Tourh├Ąlfte.

Kyrekvarn (medium scale, V├Ąstra G├Âtaland, Sk├Âvde and J├Ânk├Âping)

Kyrekvarn (medium scale, V├Ąstra G├Âtaland, Sk├Âvde and J├Ânk├Âping)

Nat├╝rlich d├╝rfen die obligatorischen Fotos nicht fehlen. Leider sind nicht alle Fotos auf Grund der wackligen und dunklen Bedingungen scharf geworden.

Auf einem Pferd (1)Neben einem Pferd (1)Auf einem Pferd (2)Auf einem Pferd (3)Neben einem Pferd (2)

Written by Thomas Fischer

October 25, 2009 at 16:29

Waltag

leave a comment »

Waltag

Aus aktuellem Anlass m├Âchte ich auf den Wahltag am kommenden Sonntag hinweisen. Wer noch nicht so wie ich per Briefwahl abgestimmt hat, kann also noch dem gro├čen Moment des Kreuzchen-machens entgegenfiebern.

Wer sich noch nicht sicher ist, was er w├Ąhlen soll, sollte sich in der Parteienlandschaft au├čerhalb der “gro├čen” Parteien umschauen. Bei mehr als 10 weiteren Parteien f├╝r die Zweistimme sollte sich eigentlich f├╝r jeden etwas finden. Gerade f├╝r computer-affine B├╝rger hat sich in den letzten Monaten eine Alternative entwickelt. Stimmen f├╝r kleine Parteien sind ├╝brigens keine verschenkten Stimmen, da Parteien pro erhaltene Stimme Geld vom Staat bekommen k├Ânnen.

Hilfe bei der Entscheidungsfindung bietet ├╝brigens die Bundeszentrale f├╝r politische Bildung (kennen einige von uns sicher noch von den Heftchen aus dem Gemeinschaftskundeunterricht) mit ihrem Wahl-O-Mat.

Tip: Wenn keiner der Kandidaten der Erststimme zusagt (insbesondere keiner der beiden gro├čen Blockparteien), kann die Erststimme auch getrennt von der Zweitstimme ung├╝ltig gemacht werden (z.B. durch Durchstreichen).

Written by Thomas Fischer

September 22, 2009 at 20:02

Posted in Society

Tagged with , , ,

Automatic AdBlock filter list updates in Konqueror

with 4 comments

As a KDE user, Konqueror is my favorite browser. It offers smooth integration into KDE, both in looks and features (e.g. using the Okular part to view PDFs). Its rendering engine is so good that it was forked into WebKit used in Apple’s Safari and Qt. One aspect Konqueror lacks in comparison to Firefox, though, is the support of plugins/addons of all kinds to add more features to the browser. There is a set of security and privacy enhancing plugins for Firefox I use myself and recommend to others. One of them is AdBlock Plus which uses a well-maintained list of URLs to block if you want to experience the net with less annoyance.

On the other side, Konqueror has a similar adblocking functionality built-in since KDE 3.5 (late 2005). In the configuration dialog, users can add fragments or regular expressions of URLs to be blocked. Maintaining such a list yourself is quite cumbersome, especially if you have accounts on several computers. At least since March 2007 there has been a feature request in KDE’s bug tracking system to add an automatic updater to Konqueror’s ad-filtering.

Last weekend, I started to scratch the itch and implemented an automatic filter list updater. Luckily, the internal format of AdBlock entries in Konqueror matches the one use by AdBlock Plus, except that some advanced features are not (yet) supported. Based on the then-current KDE 4.2.4 code I made changes to both kdelibs and kdebase. The former one contains the KHTML component including the actual filter, the latter contains the code for Konqueror’s settings GUI.

The changes I made to kdelibs work as follows: Read the khtmlrc configuration file to get a list of filter files following the format used by AdBlock Plus. My example configuration file contains several lists from easylist.adblock.org. The filter list files are downloaded and cached if no local copy is available or if it is outdated. Each filter list file is loaded and added to Konqueror’s current filter list each time the browser is started. The user-configured filter list is not modified, as the changes occur in memory only.

If you edit your khtmlrc manually to add new filter lists, this works already fine without GUI. For a better usability experience, I modified Konqueror’s settings dialog so that users can select from a list of preconfigured filter lists (currently, all lists from EasyList) which to actually use. Additionally, the time interval to refresh the lists can be configured.

Manual filter in Konqueror's AdBlockAutomatic filter in Konqueror's AdBlock

I refrained from adding an option to add, modify or delete list entries in the GUI. This is simply for two reasons: (1) Users may tend to enter filter lists that do not follow the format (e.g. from other adblocking filter sites) and (2) the list of available filter lists does not change that often that it cannot be changed in the next monthly update of KDE. If users are eager to add more lists not officially approved, they can still edit their configuration files manually.

All patches and an example configuration file are available from bug report 143495 in KDE’s bug tracking system. If you have constructive suggestions, please add you comments to the bug report (do not post comments in this blog, that won’t help). To support the patch in getting approved and added to the official code base, vote for the bug (login required).

Update (20091201): I posted the patches on KDE’s Review Board a few days ago and got a review from David Faure. There are some minor issues to change and fix, but his overall comment was “Nice (but obviously not for 4.4 due to the feature freeze, it will have to be for 4.5)” ­čÖé

Update (20100812): My AdBlock extension has become part of KDE 4.5 ­čÖé Check out this screen shot:AdBlock filter list in KDE 4.5

Written by Thomas Fischer

August 5, 2009 at 22:08

Posted in KDE, Linux

Tagged with , ,

Mittsommer in Schweden

leave a comment »

Am vergangenen Wochenende war Mittsommer hier in Schweden. Anders als in Deutschland hat Mittsommer (schwed. Midsommar) hier Feiertagscharakter, was man sp├Ątestens daran merkt, da├č Gesch├Ąfte, die eigentlich immer offen haben*, pl├Âtzlich erst sp├Ąter aufmachen.

Nun, wir haben die Gelegenheit genutzt, eine kleine Nachtwanderung auf den Hausberg Billingen zu machen.
Die drei folgenden Bilder zeigen den gleichen See (fragt mich nicht nach dem Namen), wobei die dunklen von Norden nach S├╝den und das helle Bild von S├╝den nach Norden jeweils gegen Mitternacht aufgenommen wurden. Der Nebel deutet an, da├č es gar nicht trocken-sommerlich warm war…

Midsommar auf Billingen

Midsommar auf Billingen


Midsommar auf Billingen

Midsommar auf Billingen


Midsommar auf Billingen

Midsommar auf Billingen

Von besagtem Billingen aus hat man auch eine sch├Âne Sicht auf die Stadt Sk├Âvde (wobei es auf dem Bild etwas heller aussieht, als es wirklich war):

Midsommar: Blick auf Sk├Âvde

Midsommar: Blick auf Sk├Âvde

Mit diesen Bildern gehe ich in den Sommerurlaub und w├╝nsche allen ein sch├Ânes Mittsommerfest! ­čÖé

* Anders als in Deutschland ├╝blich verkaufen Lebensmittelgesch├Ąfte, die sonntags offen haben, normalerweise kein Benzin.

Written by Thomas Fischer

June 22, 2009 at 22:02

Posted in Schweden, Sk├Âvde